Mehr Platz im FEK : Notarzt und Rettungswagen starten nur noch aus dem Gefahrenabwehrzentrum

Avatar_shz von 06. Dezember 2021, 16:46 Uhr

shz+ Logo
Ein Notarztwagen startet an der Feuer- und Rettungswache im Gefahrenabwehrzentrum.
Ein Notarztwagen startet an der Feuer- und Rettungswache im Gefahrenabwehrzentrum.

Bisher war der Notarzt am Friedrich-Ebert-Krankenhaus stationiert. Durch geänderte Planungen gibt es nun nicht nur an der Friesenstraße mehr Platz, sondern auch Synergieeffekte, etwa bei der Medikamenten-Bevorratung.

Neumünster | Wer Hilfe in einer lebensbedrohlichen Situation benötigt, bekommt diese künftig alleine aus dem Gefahrenabwehrzentrum. Der Ausschuss für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz genehmigte jetzt einstimmig die ergänzende Raumplanung für die Erweiterung der Feuer- und Rettungswache. Kernpunkt: Der Notarzt zieht dauerhaft an der Färberstraße 1...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen