Warnstreik in Neumünster : Entlassungen drohen: Nordalu-Beschäftigte fordern Tarifvertrag mit Zukunftssicherung

Avatar_shz von 29. November 2021, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Die Tagschicht des Alu-Presswerks an der Oderstraße trat am Montagmittag in den Warnstreik.
Die Tagschicht des Alu-Presswerks an der Oderstraße trat am Montagmittag in den Warnstreik.

Im Aluminium-Presswerk an der Oderstraße ist der Unmut der 126 Beschäftigten groß. Die Pläne, bis zu einem Drittel der Belegschaft zu entlassen, sind nicht vom Tisch, gleichzeitig sind Leiharbeiter im Einsatz.

Neumünster | André Siewers ist wie viele der 126 Beschäftigten bei Nordalu an der Oderstraße sauer. „Ich bin jetzt seit 18 Jahren bei Nordalu – seitdem üben wir Lohnverzicht, es gab drei große Entlassungswellen. man hat sich nie einigen können“, sagt Siewers und nennt Lohnverzicht auch jetzt als „keine Option“. Am Montag war das Maß voll. Die Tagschicht trat in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen