Ausstellung im Tuch + Technik : Wegen Corona: Video-Rundgang zu den verborgenen Schätzen Neumünsters

Avatar_shz von 28. Februar 2021, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Christine Schütt (85) ist die letzte Besitzerin des alten Puppenhauses. Sie gab es ans Museum weiter. Vor der Ausstellung befreite sie das gute Stück von Staub.
Christine Schütt (85) ist die letzte Besitzerin des alten Puppenhauses. Sie gab es ans Museum weiter. Vor der Ausstellung befreite sie das gute Stück von Staub.

Das Museum lädt zu einem Rundgang durch die Ausstellung „Verborgene Schätze“ ein, die mit dem Courier konzipiert wurde.

Neumünster | Eine Tunika aus dem 3. Jahrhundert nach Christi Geburt, ein Damenkleid aus Papier aus dem Jahr 1917, eine chinesische Seidenfahne, die wahrscheinlich nach dem sogenannten Boxeraufstand auf Umwegen nach Neumünster kam – all diese spannenden Exponate gehören zur bunten und wechselvollen Geschichte der Stadt. Zusammen mit zahlreichen weiteren Schätzen we...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen