Fernwärmenetz in Neumünster : Stadtwerke verlangen bis zu 20 Millionen Euro von der Stadt zurück

Avatar_shz von 16. Juni 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Im Kraftwerk an der Bismarckstraße wird die Wärme produziert, die die Stadtwerke ins Fernwärmenetz einspeisen.
Im Kraftwerk an der Bismarckstraße wird die Wärme produziert, die die Stadtwerke ins Fernwärmenetz einspeisen.

Weil die Stadtwerke über viele Jahre zu hohe Konzessionsbeträge für ihr Fernwärmenetz an die Stadt gezahlt haben, fordert das Tochterunternehmen nun Geld in Millionenhöhe zurück. Die Verhandlungen laufen.

Neumünster | Für die Nutzung öffentlicher Flächen für das Fernwärmenetz in Neumünster zahlen die Stadtwerke jährlich ein Konzessionsentgelt von rund 1,8 Millionen Euro in die Stadtkasse. Dass diese Summe möglicherweise zu hoch sein könnte, fiel dem ehemaligen Stadtwerke-Chef Bernd Michaelis auf. Als Interimsgeschäftsführer nach dem Abgang der Doppelspitze Thomas J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen