Grossflecken in Neumünster : Vorschlag: Pflaster in kleinen Abschnitten bearbeiten und Geld sparen

Avatar_shz von 24. Februar 2021, 16:41 Uhr

shz+ Logo
Memet Celik (rechts) und Bruno Naatz weisen auf das unebene Problempflaster. Strahltechnik könnte dem abhelfen, meinen beide.
Memet Celik (rechts) und Bruno Naatz weisen auf das unebene Problempflaster. Strahltechnik könnte dem abhelfen, meinen beide.

Das Pflaster vor Ort zu bearbeiten, würde auch Zeit sparen. Ein Experte hält für machbar, was OB-Kandidat Celik vorschlägt.

Neumünster | Der geplante Umbau des Großfleckens löst gerade jetzt im Corona-Lockdown bei den Geschäftsleuten und Ladeninhaber eher Sorgen aus.„Ich habe keine Lust auf eine Baustelle über Monate vor der Ladentür“, sagt Buchhändlerin Tina Krauskopf. Ihr hat schon die Baustelle im vergangenen Jahr eingangs der Lütjenstraße zu schaffen gemacht. „Die Kunden blieben au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen