Neumünster : Familienzentrum Werderstraße soll ab 2022 gebaut werden

Avatar_shz von 16. März 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Die historische Mauer wird zum Teil für den Vorplatz des Familienzentrums abgerissen.
Die historische Mauer wird zum Teil für den Vorplatz des Familienzentrums abgerissen.

Das Land hat eine Förderung in Höhe von 5,7 Millionen Euro für den langersehnten Bau freigegeben.

Neumünster | Gute Nachrichten für die Stadtteile Faldera und Böcklersiedlung-Bugenhagen: In das langersehnte Projekt Familienzentrum Werderstraße kommt bald Bewegung. Das Innenministerium hat dafür jetzt bis zu 5,7 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel von Bund, Land und Stadt freigegeben. Im Herbst 2023 könnte der Betrieb losgehen „Die Erarbeitung der Au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen