Corona in Neumünster : So reagierten die Fahrgäste bei der 3G-Kontrolle in den Bussen am Zob

Avatar_shz von 08. Dezember 2021, 12:32 Uhr

shz+ Logo
Mit Unterstützung der Polizei kontrollierten die Stadtwerke Neumünster am frühen Mittwochmorgen die 3G-Nachweise der Fahrgäste am Busbahnhof.
Mit Unterstützung der Polizei kontrollierten die Stadtwerke Neumünster am frühen Mittwochmorgen die 3G-Nachweise der Fahrgäste am Busbahnhof.

250 Fahrgäste mussten am Mittwochmorgen bei einer Kontrolle am Zob in Neumünster ihren 3G-Nachweis erbringen, bevor sie in den Bus einsteigen durften. Zwölf von ihnen mussten zu Fuß weitergehen.

Neumünster | Es war noch dunkel, als am Mittwochmorgen vier Mitarbeiter der Stadtwerke Neumünster (SWN) unterstützt von vier Polizeibeamten am Zob zu einer Kontrolle eintrafen. Zwischen 7 und 8 Uhr ließen sie sich dort die Nachweise vorlegen, die die Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr zurzeit aufgrund der 3G-Regelung bei jeder Busfahrt dabei haben müssen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen