Großflecken in Neumünster : Wie das Bürgernetzwerk Nähmaschine Leerstände in der Innenstadt bekämpfen will

Avatar_shz von 07. September 2021, 17:15 Uhr

shz+ Logo
In der Galerie am Großflecken 24 zeigt die Nähmaschine an Wochenmarkttagen Fotografien mit Neumünster-Motiven.
In der Galerie am Großflecken 24 zeigt die Nähmaschine an Wochenmarkttagen Fotografien mit Neumünster-Motiven.

Zehn leer stehende Geschäfte gibt es aktuell am Großflecken. Ein Bürgernetzwerk will diese „Frei-Räume“ bis zum Einzug neuer Mieter durch Aktionen mit Leben füllen.

Neumünster | Karl-Peter Weiland, Ideengeber des Bürgernetzwerks Die Nähmaschine, nennt das Projekt „Stadt-Chance, frei nach Abbas Take a Chance on Me – gib Neumünsters Innenstadt eine Chance“. Die Nähmaschinen-Mitstreiter verstehen sich dabei als Partnervermittlung zwischen Hauseigentümer, deren Vertretern, etwa Maklern, und den Bürgern der Stadt. Ziel is...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen