Von Bayern nach Neumünster : Michael Scheer und Hund Pato wandern für Hochwasser-Opfer und Obdachlose

Avatar_shz von 10. August 2021, 17:05 Uhr

shz+ Logo
Michi und Pato haben sich ihr Nachtquartier in einem Hausunterstand eingerichtet. Alles, was sie bei sich haben, wird in einem kleinen Buggy transportiert.
Michi und Pato haben sich ihr Nachtquartier in einem Hausunterstand eingerichtet. Alles, was sie bei sich haben, wird in einem kleinen Buggy transportiert.

Der Mosterei-Besitzer aus Rottweil und sein Mischlingshund sind am südlichsten Punkt Deutschlands gestartet und wollen Ende kommender Woche ihr Ziel erreichen. Eine Reise fast ohne Geld.

Neumünster | Sein Magen knurrt fast so doll wie Pato, wenn der jemanden nicht mag. Zwei Tage hat Michi jetzt nichts gegessen. „Aber immerhin hat mir eine nette Dame einen Kaffee gebracht. Das ist das Öl für meinen Motor“, sagt der 49-Jährige. Seit rund drei Wochen ist der Besitzer einer Mosterei aus Rottweil in Baden-Württemberg mit seinem anderthalbjährigen M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen