Neumünster : Kunst zum Klimawandel im Künstlerhaus Stadttöpferei

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 15:08 Uhr

shz+ Logo
Im Garten des Künstlerhauses wartet eine Säule zum Umarmen auf die Ausstellungsbesucher (hinten von links): Frank Jimin Hopp und Marie Salcedo Horn, (vorne von links): Nelly Choné, Danijela Pivasevic-Tenner und Aline Schwörer.
Im Garten des Künstlerhauses wartet eine Säule zum Umarmen auf die Ausstellungsbesucher (hinten von links): Frank Jimin Hopp und Marie Salcedo Horn, (vorne von links): Nelly Choné, Danijela Pivasevic-Tenner und Aline Schwörer.

In der Ausstellung „Postponed“ beschäftigen sich die Künstler damit, wie unsere zukünftige Welt im Angesicht des Klimawandels aussehen wird.

Neumünster | Viele Menschen stellen sich die Frage, wie es nach Corona weitergeht. In der Ausstellung „Postponed“, zu deutsch „verschoben“, beschäftigen sich die Künstler damit, wie unsere zukünftige Welt im Angesicht des Klimawandels aussehen wird. Sie sind Teil des Programms „Ceramic Artists in Residence“ und leben seit vergangenem Sonnabend im Künstlerhaus Stad...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen