Sommeraktion an Himmelfahrt : Kirche will Neumünster zum Blühen bringen

Avatar_shz von 14. Mai 2021, 05:00 Uhr

shz+ Logo
Propst Stefan Block (von rechts) gab nach einer kurzen Geschichte die Saat für die Pastoren Kurt Triebel (Bonhoeffer-Gemeinde), Maike Windhorn-Stolte (Bugenhagen), Martina Ulrich (Versöhnungskirche) und Birke Siggelow-Berner (Vicelin) frei.
Propst Stefan Block (von rechts) gab nach einer kurzen Geschichte die Saat für die Pastoren Kurt Triebel (Bonhoeffer-Gemeinde), Maike Windhorn-Stolte (Bugenhagen), Martina Ulrich (Versöhnungskirche) und Birke Siggelow-Berner (Vicelin) frei.

Nach dem Gottesdienst in der Vicelinkirche erhielten die Gemeinden Saat, die Pfingsten in die Erde gesteckt werden soll.

Neumünster | Die Geschichte von Stefan Block war kurz, aber recht eindrucksvoll. Die Sonnenblume sei „ein Symbol der Hoffnung“, erklärte der Propst beim Himmelfahrts-Gottesdienst in der Vicelinkirche am Donnerstagmittag den knapp 50 Gästen. Die Begründung: Anders als andere Blumen schließe sie nicht ihre Kelche bei Regen oder bedecktem Wetter, sondern folge der So...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen