Klimaschutz in Neumünster : In der Kita Gartenstadt werden die Kinder zu kleinen „Umwelt-Aktivisten“

Avatar_shz von 18. August 2021, 14:45 Uhr

shz+ Logo
Zitronenverbene, Pfefferminze, Schnittlauch oder Thymian: Lina (4, links) und Isabell (5) kennen sich im Kräuterbeet der Kita Gartenstadt schon bestens aus.
Zitronenverbene, Pfefferminze, Schnittlauch oder Thymian: Lina (4, links) und Isabell (5) kennen sich im Kräuterbeet der Kita Gartenstadt schon bestens aus.

Klimaschutz wird immer wichtiger. Das haben auch viele Kitas in Neumünster längst erkannt. Was bereits kleine Kinder zum Umweltschutz beitragen können, zeigt das Beispiel der Kita Gartenstadt.

Neumünster | „Oregano riecht ein bisschen wie Thymian.“ Lina aus der Kita Gartenstadt ist zwar erst vier Jahre alt, aber in der Natur kennt sie sich bereits bestens aus. Kein Wunder, denn in ihrer Kita werden Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon lange groß geschrieben. Zum Konzept der städtischen Einrichtung an der Virchowstraße gehört das eigene Kräuterbeet für d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen