Schaden von tausenden Euro : Sturmtief Ignatz: Fünf große Linden zerstören den Garten von Peter und Helga Röstel in Neumünster

Avatar_shz von 22. Oktober 2021, 14:45 Uhr

shz+ Logo
Wie im Urwald fühlt sich Peter Röstel, nachdem der Sturm fünf Linden gefällt hat. Von der eigentlichen Grünanlage in seinem Garten ist nichts mehr zu sehen.
Wie im Urwald fühlt sich Peter Röstel, nachdem der Sturm fünf Linden gefällt hat. Von der eigentlichen Grünanlage in seinem Garten ist nichts mehr zu sehen.

Das Rentner-Ehepaar vom Lilienweg ist zwar versichert, doch allein die Beseitigung der Bäume dürfte die Versicherungssumme bei weitem übertreffen. Die Linden standen unter Denkmalschutz.

Neumünster | Die Wahrscheinlichkeit ist vermutlich so groß wie ein Sechser im Lotto: Gleich fünf große Linden sind am Donnerstagvormittag durch Sturmtief Ignatz in den Garten von Peter und Helga Röstel am Lilienweg gekracht. Verletzt wurde niemand, aber die Grünanlage des Ehepaares aus Tungendorf ist verwüstet. Der Schaden beträgt nach Schätzungen von Peter Röstel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen