Ärger mit Social Media : Facebook sperrt dem Tierpark Neumünster die Seite – und niemand weiß warum

Avatar_shz von 19. Oktober 2021, 15:56 Uhr

shz+ Logo
Als Administratorin kann Tierpark-Chefin Verena Kaspari noch auf die ursprüngliche Facebook-Seite der Einrichtung zugreifen. Allerdings wird diese nicht mehr veröffentlicht. Ein Durchfahrt-verboten-Schild auf der Seite weist sie darauf hin, dass die Seite gesperrt ist. Eine Begründung gibt es nicht.
Als Administratorin kann Tierpark-Chefin Verena Kaspari noch auf die ursprüngliche Facebook-Seite der Einrichtung zugreifen. Allerdings wird diese nicht mehr veröffentlicht. Ein Durchfahrt-verboten-Schild auf der Seite weist sie darauf hin, dass die Seite gesperrt ist. Eine Begründung gibt es nicht.

Wer derzeit bei Facebook die Einrichtung sucht, gelangt auf eine automatisch generierte Seite, auf die der Tierpark keinen Zugriff hat. Dort wurden offenbar bereits mehrere Hass-Kommentare gelöscht.

Neumünster | Es klingt ein wenig nach Willkür, und noch gibt es auch keine offizielle Stellungnahme: Vor genau neun Wochen hat Facebook dem Tierpark Neumünster seine offizielle Seite gesperrt. „Ich hatte am 19. August noch etwas über die erste Kultur-Veranstaltung bei uns gepostet. Plötzlich war unsere Seite dann weg“, erinnert sich Zoo-Chefin Verena Kaspari. Seit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen