FEK Neumünster : Ungeimpfte Klinik-Mitarbeiter dürfen nicht mehr an den Patienten

Avatar_shz von 02. Dezember 2021, 17:50 Uhr

shz+ Logo
Einige geplante OPs müssen wegen der angespannten Corona-Lage verschoben werden.
Einige geplante OPs müssen wegen der angespannten Corona-Lage verschoben werden.

FEK-Mitarbeiter, die ungeimpft sind, dürfen seit Anfang der Woche nicht mehr direkt am Patienten arbeiten. Planbare OPs werden verschoben. Sicherheitsdienst soll bei Kontrollen am Eingang unterstützen.

Neumünster | 95 Prozent der Mitarbeiter im Friedrich-Ebert-Krankenhaus sind geimpft, für die restlichen fünf Prozent gilt seit Anfang der Woche: Keine Arbeit mehr direkt am Patienten. „Unsere oberste Prämisse ist die Patienten- und Mitarbeitersicherheit“, betont der ärztliche Direktor Dr. Andrea Pace. Mitarbeiter werden in anderen Bereichen eingesetzt Die un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen