Erlebniswald Trappenkamp : Neuer Gedenkstein für den Neumünsteraner Forstmann Heinrich-Wilhelm Barfod

Avatar_shz von 13. September 2021, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Den Stein hat die letzte Eiszeit aus Schweden mitgebracht, freute sich Sponsorin Carén Krebs (von links) mit den Holzhändlern Claus Ruser und Bernd Jorkisch, die das Projekt unterstützt haben.
Den Stein hat die letzte Eiszeit aus Schweden mitgebracht, freute sich Sponsorin Carén Krebs (von links) mit den Holzhändlern Claus Ruser und Bernd Jorkisch, die das Projekt unterstützt haben.

Im Erlebniswald Trappenkamp erinnert jetzt ein Findling aus der Eiszeit an den Neumünsteraner Forstmann Heinrich-Wilhelm Barfod.

Trappenkamp | Im Oktober 2020 starb der ehemalige Forstdirektor Heinrich-Wilhelm Barfod aus Neumünster im Alter von 90 Jahren. Jetzt haben sich am Wochenende Freunde, Wegbegleiter und Berufskollegen, Förster, Wirtschaftspartner und die Familie im Erlebniswald Trappenkamp getroffen, um einen Gedenkstein als Erinnerung an das Wirken des verdienten Forstmannes zu enth...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen