Hochwasser-Katastrophe : Einsatzleiter Marc Kutyniok aus Neumünster hält langfristige Hilfe für Flutopfer für nötig

Avatar_shz von 27. Juli 2021, 15:00 Uhr

shz+ Logo
Als Dank für den Einsatz der Helfer erhielt Marc Kutyniok, Chef der Berufsfeuerwehr und Einsatzleiter vor Ort im Hochwassergebiet, die Ehrenmedaille der Vertretungsgemeinde Ansbach, einen Ehrenteller sowie ein Buch.
Als Dank für den Einsatz der Helfer erhielt Marc Kutyniok, Chef der Berufsfeuerwehr und Einsatzleiter vor Ort im Hochwassergebiet, die Ehrenmedaille der Vertretungsgemeinde Ansbach, einen Ehrenteller sowie ein Buch.

Der Chef der Berufsfeuerwehr berichtet von den katastrophalen Zuständen in Rheinland-Pfalz nach den Unwettern in der vergangenen Woche, von Problemen vor Ort und von viel Dankbarkeit in der Bevölkerung.

Neumünster | Seit Montag ist Marc Kutyniok wieder in Neumünster, doch die Bilder aus der Hochwasserregion werden dem Chef der Berufsfeuerwehr wohl noch lange im Kopf bleiben. „Es steht in den besonders betroffenen Gebieten quasi kein Stein mehr auf dem anderen. Es ist so als wäre ein Tsunami durch das Ahrtal gezogen. So wie ich das sehe, wird Hilfe noch bis Weihnac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen