Polizei Neumünster : Tatort Vicelinstraße: Einbrecher stellte sich schlafend

Drei Männer versuchten, in Neumünster an der Vicelinstraße in eine Gaststätte einzubrechen. Zwei wurden festgenommen. Einer konnte fliehen.
Drei Männer versuchten, in Neumünster an der Vicelinstraße in eine Gaststätte einzubrechen. Zwei wurden festgenommen. Einer konnte fliehen.

Drei Männer haben am Sonnabend versucht, an der Vicelinstraße in eine Gaststätte einzubrechen. Doch ein aufmerksamer Anwohner machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Avatar_shz von
23. August 2021, 11:42 Uhr

Neumünster | Auch ihre Tricks halfen den ertappten Einbrechern nicht. Die Polizei konnte am Sonnabend nach dem Anruf eines aufmerksamen Anwohners an der Vicelinstraße zwei von drei Tätern festnehmen, die zuvor in eine Gaststätte einsteigen wollten.

Ein Täter stand Schmiere

Nach Auskunft von Polizeisprecher Sönke Petersen bemerkte ein Zeuge gegen 3.20 Uhr, wie sich drei Männer an einem Fenster im Hinterhof einer Gaststätte an der Vicelinstraße zu schaffen machten. Zwei der Täter versuchten, ein Fenster aufzudrücken, ein dritter Mann stand in der Nähe Schmiere. Der Anwohner rief sofort über den Notruf (Tel. 110) die Polizei. Die war wenige Minuten später mit dem ersten Streifenwagen vor Ort.

Der Komplize versteckte sich unter einem Auto

Die Beamten entdeckten einen der Täter direkt unterhalb des Fensters. Er hatte sich dort schlafend gestellt. Ein Komplize war unter ein parkendes Auto geflüchtet, lag dort und hoffte, nicht entdeckt zu werden.

Doch die Tricks der beiden hatten keinen Erfolg: Die Jugendlichen (17 und 25) wurden vorläufig festgenommen und zum 1. Polizeirevier Neumünster gebracht. Dem dritten Mann gelang die Flucht. Allerdings hatte das Trio es nicht mehr geschafft, in die Gaststätte einzudringen.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen

Die Polizei Neumünster sucht jetzt nach weiteren Zeugen oder Hinweisgebern. Sie fragt: „Wer hat eine verdächtige Person am 21. August gegen 3.20 Uhr im Bereich der Vicelinstraße / Anscharstraße beobachtet?“ Hinweise erbitten die Ermittler unter Tel. 04321-9450.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen