Neumünster : Ausgezeichnete Qualität: Keine Bakterien-Gefahr beim Baden im Einfelder See

Avatar_shz von 28. Juni 2021, 15:04 Uhr

shz+ Logo
Mirja Hinz vom Gesundheitsamt kommt mit einer Wasserprobe aus dem Einfelder See.
Mirja Hinz vom Gesundheitsamt kommt mit einer Wasserprobe aus dem Einfelder See.

Alle drei Wochen wird das Wasser auf zwei gesundheitsgefährdende Bakterien untersucht. Die letzte Sperrung für die Badegäste ist schon 14 Jahre her.

Neumünster | Das Wasser plätschert leise an den Strand vor dem Minigolfplatz. Schaumkronen sind zu sehen. „Dieser Schaum entsteht durch Eiweiß, vorwiegend durch organisches Material wie Algen, Reste von Wasserpflanzen, Insekten und Laub. Das sind alles Substanzen, die naturgemäß im Wasser vorkommen“, sagt Mirja Hinz, zuständig für den umweltbezogenen Gesundheitssc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen