Ein Gespräch mit der Polizei : Drogen in Neumünster: So hat sich die Szene entwickelt

Avatar_shz von 22. September 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Cannabis ist auch in Neumünster die Droge Nummer 1. Zu Beginn der Corona-Zeit gab es Probleme mit dem Nachschub und Unruhe in der Szene, hat die Polizei beobachtet.
Cannabis ist auch in Neumünster die Droge Nummer 1. Zu Beginn der Corona-Zeit gab es Probleme mit dem Nachschub und Unruhe in der Szene, hat die Polizei beobachtet.

Viel Cannabis und Amphetamine, wenig Heroin. Die Entwicklung der Drogenszene in Neumünster entspricht dem Landestrend. Doch Corona hat einiges verändert.

Neumünster | Rencks Park, die Grünanlage hinter dem alten Karstadtgebäude, die Tiefgarage an der Parkstraße – es gibt einige Ecken in der Innenstadt von Neumünster, an denen die hiesige Drogenszene sichtbar ist. Doch wie genau hat sich die Problematik in Neumünster in den vergangenen Jahren entwickelt? Inwieweit hat die Corona-Pandemie das Konsumverhalten beeinflu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen