Polizei Itzehoe sucht Täter : Brutaler Raub in Kiebitzreihe: Eine Spur führt nach Neumünster

Mit diesem Foto sucht die Polizei in Neumünster nach einem Mann, der an einem brutalen Raub in Kiebitzreihe im Kreis Steinburg beteiligt seien soll. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er aus Neumünster kommt.
Mit diesem Foto sucht die Polizei in Neumünster nach einem Mann, der an einem brutalen Raub in Kiebitzreihe im Kreis Steinburg beteiligt seien soll. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er aus Neumünster kommt.

Die Polizei Itzehoe sucht nach einem Raub in Kiebitzreihe (Kreis Steinburg) nach einem der beiden Täter. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er aus Neumünster kommt.

Avatar_shz von
16. September 2021, 13:40 Uhr

Neumünster / Itzehoe | Nach einem äußerst brutalen Raub in Kiebitzreihe (Kreis Steinburg) im Frühjahr 2021 führt eine Spur nach Neumünster. Deshalb suchen die Ermittler der zuständigen Polizeidirektion Itzehoe jetzt auch hier nach einem noch unbekannten Täter. Sein Komplize, ein 25-jähriger Neumünsteraner, geriet bereits nach intensiven Ermittlungen ins Visier der Kriminalbeamten und befindet sich mittlerweile wegen einer Haftstrafe in anderer Sache im Gefängnis. Von seinem Mittäter hingegen fehlt noch jede Spur. Er ist korpulent und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke und schwarze Hose. „Es ist nicht ausgeschlossen, dass der zweite Mann auch aus Neumünster kommt“, erklärte Polizeisprecherin Merle Neufeld.

Die Täter wollten den Schmuck

Das Duo soll am Ostersonnabend, 3. April 2021, ein Ehepaar in dem Ort in der Nähe von Elmshorn überfallen haben. Die Opfer hatten damals über eine Online-Plattform Schmuck zum Kauf angeboten und sich am Tattag gegen 21.20 Uhr mit einem Interessenten an der Lindenstraße verabredet. Es erschienen dann zwei Männer, schauten sich den Schmuck an, lehnten ab und gingen wieder.

Die Opfer kamen verletzt ins Krankenhaus

Wenig später kehrten sie jedoch wieder zurück. Einer holte plötzlich ein Pfefferspray heraus und setzte es gegen das Verkäuferpaar ein. Als der Mann sein Eigentum verteidigen wollte, schlugen und traten ihn die Räuber. Dann flohen sie mit der Beute. Die Opfer kamen verletzt ins Krankenhaus.

Hinweise zu dem gesuchten Täter nimmt die Polizei in Itzehoe unter Tel. 04821/6020 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen