Corona und die Kulturszene : Künstler in Neumünster können auf viele Fördertöpfe zugreifen

Avatar_shz von 07. Juni 2021, 15:37 Uhr

shz+ Logo
Die Dr.-Hans-Hoch-Stiftung und das Programm „Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“ förderten unter anderem die Konzerthelden. Hier proben Philip (19, von links), Gabriel (18), Simon (18) und Philipp (20) bei einem Workshop an der Gemeinschaftsschule Faldera.
Die Dr.-Hans-Hoch-Stiftung und das Programm „Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“ förderten unter anderem die Konzerthelden. Hier proben Philip (19, von links), Gabriel (18), Simon (18) und Philipp (20) bei einem Workshop an der Gemeinschaftsschule Faldera.

Zum Auftakt der Sommer-Tour Kulturförderung der Servicestellen in Schleswig-Holstein stellten viele Einrichtungen Möglichkeiten vor, wie Gelder von Kunst- und Kulturschaffenden aus der Stadt abgegriffen werden können.

Neumünster | Die Corona-Pandemie hat im deutschen K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen