Corona in Neumünster : So geht der Protest gegen die „Montagsspaziergänge“ weiter

Avatar_shz von 12. Januar 2022, 11:45 Uhr

shz+ Logo
Zirka 180 Neumünsteraner protestierten am Montag schweigend und friedlich gegen die sogenannten Montagsspaziergänge. Sie bildeten eine Menschenkatte und säumten fast den gesamten Großflecken. Die Aktion soll in der kommenden Woche wiederholt werden.
Zirka 180 Neumünsteraner protestierten am Montag schweigend und friedlich gegen die sogenannten Montagsspaziergänge. Sie bildeten eine Menschenkatte und säumten fast den gesamten Großflecken. Die Aktion soll in der kommenden Woche wiederholt werden.

In Neumünster soll erneut mit einer Menschenkette gegen die sogenannten „Montagsspaziergänge“ demonstriert werden. Die Veranstaltung wurde bereits angemeldet.

Neumünster | Am Montagabend trafen sich in Neumünster in der Innenstadt 180 Menschen, um schweigend und friedlich gegen die sogenannten Montagsspaziergänge zu demonstrieren. Gemeinsam bildeten sie eine Menschenkette, die fast über den gesamten Großflecken vom Rathaus bis kurz vor das ehemalige Karstadt-Gebäude reichte. Diese Aktion soll am Montag, 17. Januar, zwis...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen