Corona und Astra-Zeneca : Impfstopp: Senioren in Neumünster stehen vor verschlossenen Türen

Avatar_shz von 16. März 2021, 17:15 Uhr

shz+ Logo
Verärgert steht Holger Hammerich, Vorsitzender des Seniorenbeirats Neumünster, vor dem Impfzentrum. Eigentlich sollte er am Dienstagvormittag um 10.15 Uhr gegen Corona geimpft werden, doch die Türen waren zu.
Verärgert steht Holger Hammerich, Vorsitzender des Seniorenbeirats Neumünster, vor dem Impfzentrum. Eigentlich sollte er am Dienstagvormittag um 10.15 Uhr gegen Corona geimpft werden, doch die Türen waren zu.

Der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Holger Hammerich, beschwert sich über mangelnde Informationen zum Impfstopp.

Neumünster | „Das ist wirklich unmöglich!“ Sichtlich verärgert stand Dienstagvormittag Holger Hammerich, Vorsitzender des Seniorenbeirates Neumünster, vor dem Impfzentrum an den Holstenhallen. Eigentlich hatte der 77-Jährige um 10.15 Uhr einen Impftermin gegen das Coronavirus. Doch die Türen waren verschlossen. „Ich habe weder eine Mail noch einen Anruf erhalten“, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen