Boostedt : Einfamilienhaus nach Schwelbrand unbewohnbar

Avatar_shz von 28. Februar 2021, 12:02 Uhr

shz+ Logo
Das Haus wurde durch die Rußentwicklung vorerst unbewohnbar.
Das Haus wurde durch die Rußentwicklung vorerst unbewohnbar.

60 Feuerwehrleute waren am Sonnabend im Einsatz und verhinderten Schlimmeres.

Boostedt | Am Sonnabend wurde in Boostedt die Freiwillige Feuerwehr um 13.45 Uhr zu einem Brand in einem Einfamilienhaus im Erlenweg gerufen. Als die Kameraden sechs Minuten später eintrafen, stellten sie starke Rauchentwicklung und Verrußung im ersten Obergeschoss fest. Hitze ließ Fenster bersten „Die ursprüngliche Alarmierung ‚Feuer mittel‘ haben wir erhöht auf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen