Polizei sucht Zeugen : Betrunkene Frau fährt in Schlangenlinie durch Neumünster

Die Polizei stoppte die betrunkene Autofahrerin in Neumünster.
Die Polizei stoppte die betrunkene Autofahrerin in Neumünster.

Eine Frau, die Montagmittag betrunken durch Neumünster fuhr, konnte von der Polizei nach einem Hinweis gestoppt werden.

Avatar_shz von
21. Juni 2021, 16:01 Uhr

Neumünster | Einer aufmerksamen Passantin ist es zu verdanken, dass die Polizei am Montagmittag in Neumünster eine betrunkene Autofahrerin im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Verkehr ziehen konnte. Die Zeugin rief gegen 13.10 Uhr über den Notruf 110 die Polizei und teilte mit, dass ein dunkler Kleinwagen mit einer Frau am Steuer auf dem Haart in Schlangenlinie stadteinwärts fahren würde. Schon mehrfach sei das Auto auf die Gegenfahrbahn geraten, sei bei Rot über die Ampel gefahren und habe andere Verkehrsteilnehmer ausgebremst, hieß es.

Ein Test ergab einen Wert von mehr als 2 Promille

Beamte, die in einem Streifenwagen unterwegs waren, entdeckten das besagte Auto wenig später auf dem Sachsenring und konnten es auf Höhe Friedrich-Ebert-Krankenhauses stoppen. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass die Frau (32), die aus einer Umlandgemeinde kommt, erheblich alkoholisiert am Steuer gesessen hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,1 Promille.

Die Polizei sucht weitere Zeugen

Die Polizei in Neumünster sucht jetzt nach weiteren Zeugen und nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise der Frau in Bedrängnis gekommen sind. Hinweise erbitten die Beamten der Polizeistation Mitte unter Tel. 04321-690360.

Die 32-jährige Fahrerin erwartet jetzt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Trunkenheit im Straßenverkehr. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen