Bundespolizei Neumünster : Volltrunkener Mann springt im Bahnhof ins Gleis und wirft mit Schottersteinen

Avatar_shz von 27. Oktober 2021, 11:41 Uhr

shz+ Logo
Zwei Bundespolizisten gehen am Bahnhof in Neumünster Streife. Schutzweste und Bodycam gehören zur Ausrüstung.
Zwei Bundespolizisten gehen am Bahnhof in Neumünster Streife. Schutzweste und Bodycam gehören zur Ausrüstung.

Die Bundespolizisten aus Neumünster hatten es mit zwei schwer Betrunkenen zu tun. Einer warf in Neumünster mit Steinen auf den Bahnsteig, ein anderer fuhr ohne Fahrkarte – aber mit 3,28 Promille.

Neumünster | Gegen 20 Uhr am Dienstagabend wurden die Bundespolizisten aus Neumünster alarmiert, weil ein Mann im Bahnhof ins Gleisbett gesprungen war und von dort mit Schottersteinen auf ein Wartehaus auf dem Bahnsteig warf, in dem sich Reisende befanden. Der Mann wurde mit zur Dienststelle genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,44. Der 41-J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen