Neumünster-Einfeld : Bahn baut Lärmschutzwand: Anwohner fühlen sich überrumpelt

Avatar_shz von 25. Februar 2021, 15:30 Uhr

shz+ Logo
Vom Krückenkrug bis zur Einmündung Dosenmoor soll mit dem Bau der Lärmschutzwände in der Stadt begonnen werden.
Vom Krückenkrug bis zur Einmündung Dosenmoor soll mit dem Bau der Lärmschutzwände in der Stadt begonnen werden.

Die Bahn baut in Neumünster Lärmschutzwände. Begonnen wird in Einfeld. Bei der Information der Anwohner hakte es aber.

Neumünster | Manfred Schukies war sehr irritiert, als am Dienstag Mitarbeiter von „Strabag-Rail“ an seiner Tür klingelten und darum baten, sein Haus auf mögliche Schäden begutachten zu dürfen. „Sie gaben mir ein Schreiben, in dem steht, dass sie im Auftrag eines Ingenieurbüros für die Deutschen Bahn kommen, die hinter meinem Grundstück entlang der Bahnstrecke Kiel ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen