Klimaschutz : Flugplatz Neumünster: Mit selbst entwickeltem Elektroflugzeug noch weniger Emissionen

Avatar_shz von 15. September 2021, 16:50 Uhr

shz+ Logo
Fluglehrer Lennard Hildebrandt am neuen Flieger des Clubs. Er verbraucht deutlich weniger Sprit als andere Modelle.
Fluglehrer Lennard Hildebrandt am neuen Flieger des Clubs. Er verbraucht deutlich weniger Sprit als andere Modelle.

Mehr als die Hälfte der Flugzeuge segelt bereits emissionsfrei durch die Luft. In den kommenden Jahren will der Luftsportclub Neumünster den gesamten Betrieb ohne schädliche Abgase gestalten.

Neumünster | Flugverkehr und Klimaschutz scheinen auf den ersten Blick nicht miteinander kompatibel. Große Airliner verbrauchen Unmengen an Kerosin und stoßen ihre Abgase direkt in die Atmosphäre aus. Wie soll das klimaneutral möglich sein? In Neumünster gibt es Ideen, zumindest den Luftsport umweltfreundlich zu gestalten. Lesen Sie hier: So bewerten Google-Use...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen