Millionen-Investition des Landes : Am Montag rollen in der Erstaufnahme für Flüchtlinge in Neumünster die Bagger an

Avatar_shz von 16. September 2021, 18:45 Uhr

shz+ Logo
Dirk Gärtner (Direktor des LaZuF, links) und Erik Björk, Kaufmännischer Leiter der Notarzt-Börse (im Vordergrund, mit dem Rücken zur Kamera), informierten die Abgeordneten über die medizinische Versorgung in den Landesunterkünften.
Dirk Gärtner (Direktor des LaZuF, links) und Erik Björk, Kaufmännischer Leiter der Notarzt-Börse (im Vordergrund, mit dem Rücken zur Kamera), informierten die Abgeordneten über die medizinische Versorgung in den Landesunterkünften.

Einen zweistelligen Millionenbetrag investiert das Land, um das Areal und die Behörden am Haart zukunftsfest zu machen. Jetzt informierte sich der Innen- und Rechtsausschuss des Landtags über Unterbringung und Arbeit.

Neumünster | Am kommenden Montag beginnen Baufahrzeuge damit, die Baufläche am Haart für die erste große Baustelle auf dem Gelände des Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge (LaZuF) vorzubereiten. Das ist gewissermaßen der Startschuss für ein Projekt, das auf mehrere Jahre angelegt ist und die Situation der Menschen, die von Neumünster in ein neues Leben starte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen