Waldfrevel in Neumünster : Nach illegaler Rodung: Grüne fordern neuen Investor für Wittorfer Baugebiet

Avatar_shz von 04. März 2021, 18:09 Uhr

shz+ Logo
Neben den illegal abgeholzten Stämmen des ehemaligen Waldes sind nun auf dem abgesperrten Gelände auch die Schuttberge der abgerissenen Hallen erkennbar. Beim Abriss soll gegen Arbeitsschutzrecht verstoßen worden sein.
Neben den illegal abgeholzten Stämmen des ehemaligen Waldes sind nun auf dem abgesperrten Gelände auch die Schuttberge der abgerissenen Hallen erkennbar. Beim Abriss soll gegen Arbeitsschutzrecht verstoßen worden sein.

Der Investor soll nicht nur Wald illegal gerodet, sondern auch gegen Arbeitsschutzrecht verstoßen haben.

Neumünster | „Am besten verjagen wir ihn sofort!“ Nach der illegalen Abholzung von rund 5000 Quadratmetern Wald auf dem Gelände des ehemaligen Bauunternehmens Detlef Alpen findet Thomas Krampfer (Grüne) deutliche Worte für den Investor, eine neu gegründete Projekt-Gesellschaft aus Neumünster. Und der droht offenbar neuer Ärger: Nach Auskunft der Stadt ermittelt di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen