Protest : 950 Unterschriften für den Erhalt der Sparkasse

Ingo Köhler (links) vom Verein Mittelpunkt übergab gestern eine Unterschriftenliste,  die sich gegen die Schließung der Stadtteilfiliale in der Max-Richter-Straße richtet,an Oliver Eggerstedt, Direktor für Privatkunden bei der Sparkasse Südholstein.
Ingo Köhler (links) vom Verein Mittelpunkt übergab gestern eine Unterschriftenliste, die sich gegen die Schließung der Stadtteilfiliale in der Max-Richter-Straße richtet,an Oliver Eggerstedt, Direktor für Privatkunden bei der Sparkasse Südholstein.

Anwohner in der Böcklersiedlung machen sich für den Erhalt ihrer Geschäftsstelle an der Max-Richter-Straße stark.

Avatar_shz von
30. November 2013, 06:00 Uhr

Mit der Übergabe einer Unterschriftenliste an die Sparkasse Südholstein machte sich der Verein Mittelpunkt gestern noch einmal für den Erhalt der Filiale an der Max-Richter-Straße stark.

Rund 950 der 2000 Einwohner der Böcklersiedlung hatte sich nach dem Aufruf durch den Verein in den vergangenen Wochen darauf eingetragen. „Wir wollen für den Erhalt der Geschäftsstelle kämpfen. Gerade für die älteren Bewohner ist der Weg in die Hauptgeschäftsstelle an der Kieler Straße nicht zumutbar“, erklärte Ingo Köhler vom Verein Mittelpunkt gegenüber dem Direktor für Privatkunden, Oliver Eggerstedt, der eigens für die Übergabe in die Stadtteilfiliale gekommen war.

Des Weiteren sei eine Busfahrt in die Stadt nicht nur für Manchen zu anstrengend, sie sei auch zu teuer, argumentierte er. „Es war hier immer eine Bank vor Ort, und gerade jetzt, wo sich der Stadtteil zu seinem Vorteil entwickelt, ist es besonders bedauerlich, wenn plötzlich kein Geldinstitut mehr in der Nähe ist“, erläuterte Köhler weiter.

Oliver Eggerstedt nahm die Protestnote entgegen und versicherte, er werde sie weitergeben. Dennoch erklärte er auch, dass die Sparkasse die Betreuung der Kunden mit dem Geldautomaten im Freesencenter und der Filiale an der Kieler Straße oder anderen Finalen gesichert sehe. „Außerdem haben wir vor, einen Seniorenbetreuer zu installieren, der auf Wunsch beratende Hausbesuche macht“, berichtete er weiter.

Nähere Informationen dazu wird Eggerstedt auf der kommenden Stadtteilbeiratssitzung am Montag ab 19.30 Uhr in der Böcklerschule geben, bei der die Sparkasse Südholstein ihre Beweggründe zu Schließung erläutern will.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen