Inzidenz steigt weiter : 89-Jähriger ist das 33. Todesopfer durch Corona in Neumünster

Avatar_shz von 12. Januar 2022, 13:27 Uhr

shz+ Logo
Die Omikron-Variante des Coronavirus gilt als hochansteckend.
Die Omikron-Variante des Coronavirus gilt als hochansteckend.

Bei weiteren 44 Erwachsenen, 14 Jugendlichen und acht Kindern wurde das Virus in den vergangenen 24 Stunden nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 553,8 in der Stadt. 638 Menschen gelten als akut infiziert.

Neumünster | Nur zwei Tage nach dem Tod eines 76-Jährigen ist nun ein 89-jähriger Mann an den Folgen der Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Es ist der 33. Todesfall in Neumünster im Zusammenhang mit der Ausbreitung von Covid-19. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen“, drückt der Erste Stadtrat Carsten Hillgruber seine Anteilnahme aus. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen