Landesgrenzen werden abgelaufen : 886 Kilometer laufen fürs Weltwege-Projekt

Avatar_shz von 22. September 2019, 15:05 Uhr

shz+ Logo
Zum Staffellauf starteten Waleed Azadsoi (von links), Steffen Schwarz , Malik Boukerchi und David Garbers. Der Extrem-Marathon-Läufer Boukerchi war sogar extra aus Paris angereist. Ihre erste Etappe führte die Läufer nach Ehndorf, wo Reiter den Stab übernahmen. „In Kiel ist eine Gruppe Rollstuhlfahrer mit dabei. Insgesamt nehmen rund 100 Menschen teil“, sagte Udo Gerigk .
Zum Staffellauf starteten Waleed Azadsoi (von links), Steffen Schwarz , Malik Boukerchi und David Garbers. Der Extrem-Marathon-Läufer Boukerchi war sogar extra aus Paris angereist. Ihre erste Etappe führte die Läufer nach Ehndorf, wo Reiter den Stab übernahmen. „In Kiel ist eine Gruppe Rollstuhlfahrer mit dabei. Insgesamt nehmen rund 100 Menschen teil“, sagte Udo Gerigk .

Der Lauf wurde am Sonnabend in Neumünster gestartet.

Neumünster | Zu einem besonderen Staffellauf starteten am Sonnabend vier Läufer vom Kleinflecken, um bis zum 27. September den Staffelstab mehreren Gruppen zu übergeben, die dann in insgesamt 886 Kilometern die Landesgrenzen von Schleswig-Holstein ablaufen. „Es ist der Abschluss des zweijährigen Weltwege-Projekts, das darauf zielte, bei Jugendlichen mit und ohne M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen