77-Jährige beraubt und zu Boden gerissen

von
01. November 2013, 10:35 Uhr

Bereits am Dienstagabend, 22. Oktober, gegen 20.45 Uhr wurde eine 77-jährige Frau aus Bordesholm Opfer eines Raubes. Sie war zu dieser Zeit auf dem Heimweg von einer Veranstaltung in der Volkshochschule Bordesholm. Als sie sich auf dem Verbindungsweg Richtung Bahnhofstraße / Klaus-Groth-Apotheke befand wurde sie von hinten angegriffen. Eine männliche Person riss an ihrer Collegemappe, die sie unter dem linken Arm trug. Da sie die Mappe festhielt, wurde sie umgerissen und stürzte zu Boden. Der Räuber entriss ihr die Mappe und flüchtete Richtung Klaus-Groth-Apotheke. Die 77-jährige wurde leicht verletzt. Es handelte sich um eine hellbraune Ledercollegemappe, in der sich neben zwei Heften mit plattdeutschen Geschichten auch ein Portemonnaie mit Bargeld befand. Die Mappe hat die Frau mittlerweile zurückerhalten. Sie wurde aufgefunden.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: 1,70 bis 1,75 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlank, auffällige runde Nasenform, bekleidet mit olivgrünem Anorak, dunklem Kapuzenpullover und dunkler Hose. Die Kriminalpolizei Neumünster nimmt Hinweise unter Tel. 0 43 21/ 94 50 entgegen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen