zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 23:12 Uhr

Rickling : 72 Einsätze für die Feuerwehr

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Andreas Dobbartz wurde einstimmig zum stellvertretenden Wehrführer gewählt.

von
erstellt am 16.Jan.2014 | 07:00 Uhr

„Ich bin mit meiner Mannschaft sehr zufrieden“, so lautete das Fazit des Ortswehrführers Ulf-Erik Klinge auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rickling.
Die zurzeit 57 Aktiven hatten im vergangenen Jahr gut zu tun. Nach 42 Einsätzen in 2012 steigerte sich die Anzahl der Anforderungen im vergangenen Jahr auf stolze 72 Einsätze mit insgesamt rund 1200 Einsatzstunden.

Den Großteil machten technische Hilfeleistungen aus, aber auch zu einem Großbrand sowie zu sechs weiteren Bränden mussten die Kameraden ausrücken. „Was uns allen bestimmt in Erinnerung bleiben wird, ist die Rettung eines Ponys, das sich im Gitter eines Krötentunnels festgetreten hatte“, sagte Klinge (der Courier berichtete). „Zudem konnten sechs Menschen bei technischen Hilfeleistungen gerettet werden“, berichtete der Ortswehrführer weiter.

Erfreut zeigt sich Klinge über die Übernahme von sieben Anwärtern in den aktiven Dienst. „Das ist super. Damit ist nur einer der Bewerber aus dem vergangenen Jahr abgesprungen“, erklärte der Feuerwehrchef, der mit einem Durchschnittsalter von 37,6 Jahren einer vergleichsweise jungen Wehr vorsteht.

Einig waren sich die Kameraden bei den anstehenden Wahlen. So wurde Andreas Dobbartz einstimmig zum stellvertretenden Wehrführer gewählt. Ebenso einhellig erhielten Martin Doose als neuer Gruppenführer, Rico Lodeiro als stellvertretender Gruppenführer Atemschutz und Lennert Lüthje als stellvertretender Gruppenführer das Votum aus der Versammlung.

Für seine 25-jährige aktive Mitgliedschaft erhielt Stefan Dohse das Brandschutzzeichen in Silber am Bande. Darüber hinaus konnten sich Holger Buthmann und Hans-Jürgen Böhmfeldt als langjährige Gerätewarte über die Verleihung des Schleswig-Holsteinischen Feuerwehrkreuzes in Bronze freuen. Weitere Anerkennungen erhielten Jens Santen für 30 Jahre Mitgliedschaft, Nils Ehlers (20 Jahre) und Henning Böhmfeldt (10 Jahre).

Befördert wurden außerdem Jens Windisch zum Löschmeister sowie Hendrik Soffner und Hans-Christian Westphal, die sich nun Hauptfeuerwehrmann nennen dürfen.

Als Neuzugang wurde Julian Delorme (27, ehemals Fehrenböteler Wehr) in Rickling willkommen geheißen und als An-
wärter bewarben sich Marc Radde (20) und Florian Przyklenk (21).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen