zur Navigation springen

Wankendorf : 700-Jahr-Feiern: Neue Uhr und bunte Graffiti

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Wankendorf und Stolpe feiern 700-jähriges Bestehen. Kommers mit dem Ministerpräsidenten geplant.

von
erstellt am 04.Feb.2016 | 17:00 Uhr

Wankendorf | In Wankendorf und Stolpe laufen die Vorbereitungen für die gemeinsame 700-Jahr-Feier auf Hochtouren. Start ist am Sonnabend mit dem Festkommers in Schlüters Gasthof, zu dem auch Ministerpräsident Torsten Albig erwartet wird.

Nicht nur an den Ortseingängen und Ausfahrten sind die Hinweise auf die 700-Jahr-Feiern der Gemeinden Wankendorf und Stolpe jetzt sichtbar. In Wankendorf wurde jetzt anlässlich der Feier eine Trafostation von der Schleswig-Holstein Netz AG mit Motiven aus den Gemeinden künstlerisch gestaltet. Die Ortswappen der Gemeinden Wankendorf und Stolpe, ein Bootssteg am Stolper See und Motive wie Cillis Hütte aus Wankendorf, farbenfrohe Tulpen und der alte Brunnen am Marktplatz zieren die Station am Wankendorfer Marktplatz. Die Kosten liegen je nach Motiven zwischen 1000 und 2000 Euro sagte Netz-Centerleiter Stephan Sievers aus Plön. Die Feiern der beiden Gemeinden seien ein schöner Anlass für die Bemalung gewesen.

„Wir freuen uns über die Gestaltung und die bildhafte Erinnerung an die Feierlichkeiten“, begrüßten Bürgermeisterin Silke Roßmann aus Wankendorf und Stolpes Bürgermeister Holger Bajorat das Geschenk.

Über ein ganz praktisches Geschenk in Form einer neuen Spielzeituhr freuten sich dagegen Hans-Jürgen Witt und Horst Ruser vom Turn- und Sportverein TSV-Wankendorf. Nachdem es in der Wankendorfer Ballsporthalle für die elf Jahre alte Spielzeituhr keine Ersatzteile mehr gab, hat die Gemeinde für 6000 Euro eine neue Uhr angeschafft. Dafür bekam das Wappen der Gemeinde jetzt einen Ehrenplatz neben der Spieluhr. Auch das 700-Jahr-Feier-Logo soll noch an der Stirnseite in der Halle angebracht werden, denn auch der TSV ist bei den Festveranstaltungen aktiv dabei. „Unter anderem wird es beim Start der Festwoche im Juni ein Fußballturnier für die ganz Kleinen geben“, kündigte Sportwart Horst Ruser an. Außerdem stehen spannende Hand- und Fußballspiele auf dem Programm. Ab Montag soll es in der Amtsverwaltung auch die ersten Erinnerungsstücke an die Feiern geben. „Zur Förderung der Jugendarbeit sollen Stofftaschen mit den Jubiläumsmotiven (fünf Euro) verkauft werden“, sagte Silke Roßmann. „Poloshirts sollen folgen,“ kündigte Matthias Koch von Exklusiv Marketing, der auch das Festlogo gestiftet hatte, an. „Wir freuen uns über die vielen Aktivitäten, die sich über das ganze Jahr hinziehen“, sagte Wankendorfs Bürgermeisterin.  



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen