zur Navigation springen

Grossenaspe : 6000 Gartenfreunde ließen sich verzaubern

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Auf Hof Bissenbrook drehte sich am Wochenende alles um die Pflanzen.

Großenaspe | So nass wie am Freitag und am Sonnabend erlebten die Besucher den „Gartenzauber“ auf dem Hof Bissenbrook in Großenaspe schon seit Jahren nicht mehr. Doch am Sonntag präsentierte sich der Mai mit strahlendem Sonnenschein. Und so zählte die Veranstaltung schließlich doch noch mehr als 6000 Besucher.

„Es ist immer schade, wenn das Wetter nicht mitspielt. Aber viele Gartenfreunde ziehen ihre Gummistiefel an und gehen trotzdem bummeln“, erklärte die Veranstalterin Katja Hildebrandt gelassen. Zu denen, die sich ihre gute Laune nicht vom Regen verderben ließen, gehörten Herta Weidemann und ihre Tochter Regina Semrau. „Wir hatten uns diesen Besuch für heute vorgenommen und uns darauf gefreut. Deshalb genießen wir jetzt die Ausstellung und setzen uns später gemütlich ins Café“, erklärten die beiden Norderstedterinnen.

Gut beschirmt und voller Vorfreude auf neue Schätze für ihren großen Garten flanierten auch Birgit und Stephan Spethmann aus Rendsburg über das Gelände, auf dem sich wieder 150 Aussteller und Produzenten mit ihren vielfältigen Angeboten präsentierten. „Wir haben zuhause allein neun Rosenbögen und 70 Rosenarten. Dazu kommen sicherlich noch einmal mehr als 30 Sorten Clematis. Und wir werden dieser Sammlung wieder die eine oder andere Pflanze hinzufügen“, berichteten die beiden. Doch neben Rosen, ausgefallenen Sträuchern und Büschen sowie zahlreichen Möbeln und Dekorationsartikeln bot der „Gartenzauber“ auch Vorträge zum Thema Garten an. Informationen gab es zum Gemüseanbau auf dem Balkon ebenso wie zu attraktiven Ideen mit Pflanzgefäßen.

Besonders interessant waren für die Besucher zudem die Begegnungen mit Jared Bartz, der vor Ort mit der Motorsäge an seinen Holzköpfen schnitzte, sowie mit den Stelzenläufern, Musikern und lustigen „Gärtnern“, die sich mit ihren unterhaltsamen Einlagen unter die Leute mischten.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen