zur Navigation springen

Grossenaspe : 6000 Besucher zog es zum Herbstzauber

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Selbst gemachte Leckereien standen auf Hof Bissenbrook hoch im Kurs.

Grossenaspe | Ganz im Zeichen von Ernte und Genuss stand am Wochenende der Herbstzauber in Großenaspe. Etwa 6000 Besucher ließen sich trotz des verregneten Sonnabends auf Hof Bissenbrook wieder vom üppigen Angebot rund um Haus und Hof inspirieren.

Der Markt mit seinen 120 Ausstellern bot dazu alles, was das Herz eines Gartenliebhabers höher schlagen lässt. Bäumchen und Blumenzwiebeln, Rosen, Ranken und Rispen – herbstliche Farbenpracht und Hingucker für die kommende Saison standen in vielfältiger Auswahl bereit.

„Wir sind bekennende Wiederholungstäter. Erst wird geschlendert. Anschließend beraten wir darüber, was uns am besten gefallen hat. Und dann wird gezielt eingekauft“, erläuterten Renate Müller (75) aus Loop sowie ihre Tochter Jutta Zett (56) und die Freundin Astrid Höfer, (45) die in Krogaspe zu Hause sind, lachend ihre Strategie.

Ergänzt wurde das Programm mit interessanten Vorträgen zum Thema Herbstfloristik. Außerdem hatten die Anbieter jede Menge Tipps für den heimischen Garten und herbstliche Blumensträuße parat. „Im Trend liegen für draußen nach wie vor rustikale Dekorationsartikel und Naturmaterialien. Ebenso angesagt sind aber auch Obstbäume und Beerensträucher“, verriet die Staudengärtnerin Cornelia Busch aus Hamburg.

Gleich eine ganze Schubkarre voller neuer Ideen fuhren Sandra Geng (39) und ihr Mann Norman (39) zu ihrem Wagen. „Wir haben einen 1000 Quadratmeter großen Garten, den wir gerade neu anlegen. Da passt noch eine Menge rein“, erläuterten die Wiemersdorfer schmunzelnd ihren Großeinkauf.

Dicht umlagert waren auch die zahlreichen Probierstände, an denen unter anderem Trüffelcremes, diverse Käsesorten und getrocknete Früchte angeboten wurden. Einen leckeren Crêpe gönnten sich Jonathan (5), die große Schwester Amelie (8) und ihre Mutter Nathali Klebig aus Uetersen. „Wir kommen jedes Jahr wegen des breiten Angebots und der schönen Atmosphäre hierher“, erklärte die Mama.

Zudem hatten die Besucher im Einkochstudio der Köchin Stephanie Lischke die Gelegenheit, sich mit zahlreichen Tipps und Rezepten für selbst gemachte Marmeladen, Chutneys oder eingelegtes Gemüse zu versorgen. „Einfach köstlich. Ich bin begeisterter Hobbykoch, aber an solche Sachen habe ich mich bisher nicht herangetraut. Doch jetzt werde ich auch so etwas ausprobieren“, schwärmte der Itzehoer Dennis Kummer (36) genüsslich. „Ich habe das schon lange nicht mehr gemacht. Aber heute habe ich wieder richtig Lust auf meine gesammelten Einmachgläser bekommen“, erklärte ebenso Claudia Busch (54) aus Hamburg. 



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen