Gross Kummerfeld : 600 Besucher tummelten sich auf dem Herbstmarkt

Auch Christa Bidinger (von links) und Matthias Hauschildt kauften sich auf dem Herbstmarkt des Frauentreffs in Groß Kummerfeld einen der Schutzengel, die hier von Jolina Rösch (13) und Mats Bidinger (12) aus der Klasse 7a der Boostedter Gemeinschaftsschule angeboten wurden.
Auch Christa Bidinger (von links) und Matthias Hauschildt kauften sich auf dem Herbstmarkt des Frauentreffs in Groß Kummerfeld einen der Schutzengel, die hier von Jolina Rösch (13) und Mats Bidinger (12) aus der Klasse 7a der Boostedter Gemeinschaftsschule angeboten wurden.

Herbstmarkt des Frauentreffs bot neben einem reichhaltigen Kuchenbüffet Dekorations- und Geschenkideen in breiter Fülle.

shz.de von
25. November 2013, 09:00 Uhr

Vorfreude auf den Advent: Erstmals an einem Sonnabend (statt Sonntag) startete der Herbstmarkt des Frauentreffs in Groß Kummerfeld. Doch der neue Termin tat der beliebten Veranstaltung keinen Abbruch. Auch in seiner 15. Auflage besuchten wieder mehr als 600 große und kleine Gäste die vielfältige Ausstellung im Cumerveldhus.

Neben dem reichhaltigen Kuchenbüfett bildeten sich auch wieder lange Schlangen am Stand für die Pförtchen.

Ebenfalls mit Spannung erwartet wurde der Besuch des Weihnachtsmanns. Hierzu hatte sich Torben Petersen in die rote Montur geworfen. Und für die musikalische Unterhaltung erhielt der Mädchen-Musikzug Neumünster verdienten Applaus.

„Der Markt ist immer ein großer Erfolg. Wir sind von Jahr zu Jahr gewachsen und dann macht so etwas trotz des enormen Aufwands natürlich auch Spaß“, erzählte Doris Diercks, die gemeinsam mit 20 weiteren Frauen zum fleißigen Organisationsteam gehörte.

An 16 Ständen präsentierten die meist aus den Groß Kummerfelder Gemeinden kommenden Anbieter den Besuchern wieder eine vielfältige Auswahl an Dekorations- und Geschenkideen. So waren wunderschöne Handarbeiten ebenso wie hübsche Kränze und Gestecke im Angebot. Außerdem gab es Schachteln, Schmuck, Seifen und viele andere Dinge zu kaufen.

Etwas ganz Besonderes hatten sich die Schüler der Klasse 7a der Boostedter Gemeinschaftsschule ausgedacht. Mit großem Eifer hatten die zwölf- und dreizehnjährigen Mädchen und Jungen 50 Schutzengel gebastelt, die hier nun zum Verkauf standen. „Von dem Erlös wollen wir uns ein Seminar für den besseren Zusammenhalt in der Klasse finanzieren“, erklärte Jolina Rösch (13).

Gesorgt war auf dem Herbstmarkt auch für die Kleinsten. Beim Basteln und Kinderschminken ging es hoch her – und so wuselte auch so manche Prinzessin oder ein kleiner Schmetterling durch den Saal.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen