zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. Oktober 2017 | 09:14 Uhr

50 neue Rechner für die Brüggemann-Schule

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

BORDESHOLM | Tief in die Tasche gegriffen haben die Mitglieder des Schulverbandes um den Vorsteher Manfred Christiansen, damit die Schüler der Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule das Internet zeitgemäß als globales Medium für sich nutzen können. Das war den Schulverbandsmitgliedern eine Investition von rund 50 000 Euro wert. Jetzt stehen den Schülern insgesamt 50 nagelneue Rechner, verteilt auf zwei Medienräume, mit einem Arbeitsspeicher von jeweils vier Gigabyte zur Verfügung.

Schulleiter Markus Salman erklärte, dass ab der sechsten Leistungsstufe interaktiv in die Lernprogramme eingestiegen wird. Dazu gehören unter anderem Mathe, Algebra sowie Video- und Bildbearbeitung. Auch untereinander können die Schüler im passwortgeschützten Schulportal miteinander kommunizieren. Das eröffnet selbst ans Krankenbett gefesselten Mitschüler die Option, sich nach überstandener Krankheit nicht lange mit der Aufarbeitung der versäumten Unterrichtsthemen herumplagen zu müssen.

Das Betriebssystem erlaubt den Jugendlichen auch, eigene Programme zu erstellen. "Tafel und Kreide", so betonte der Schulleiter, "werden trotzdem nicht der Vergangenheit angehören." Was jetzt noch fehlt, ist der

Anschluss an die Breitbandversorgung durch die Bordesholmer Versorgungsbetriebe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen