zur Navigation springen

Padenstedt : 50 Kabel am Gleis gestohlen: Zeugen gesucht

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Polizei schätzt den Schaden auf 10 000 Euro.

Padenstedt | Im großen Stil wurden Erdungskabel an der Bahnstrecke zwischen Neumünster und Hamburg gestohlen.

Vermutlich in der Zeit vom 30. Januar bis 3. Februar haben unbekannte Täter in Brokstedt an der Bahnstrecke Neumünster - Hamburg auf einer Länge von neun Kilometern insgesamt an die 50 Erdungskabel entwendet. Diese dienen der Sicherheit für den Fall einer Beschädigung am Fahrdraht und dafür, dass der Strom abgeleitet werden kann. Bei dieser Aktion haben sich die Täter auch selbst in Gefahr gebracht.

Die Täter haben sich offenbar viel Zeit bei dem Diebstahl gelassen, da sie sogar die Schrauben gelöst haben, um an alle Kabelreste zu kommen. Der Sachschaden beträgt mehr als 10 000 Euro.

Die Bundespolizei bittet nun Zeugen sich zu melden, die von Freitagabend bis Dienstagmorgen, vermutlich in den Nachtstunden, verdächtige Personen oder Fahrzeuge an den Bahngleisen zwischen Brokstedt und Padenstedt gesehen haben.

Hinweise werden von der Flensburger Bundespolizei unter Tel. 04 61/ 31 32 202 entgegengenommen. 


zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2015 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen