zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 02:37 Uhr

Jubiläum : 50 Jahre Fleischerei Behnke

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Traditionsunternehmen am Haart feiert / Eine der wenigen Firmen, die noch selber schlachten

Die Fleischerei Behnke am Haart 11 feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Im Oktober 1963 gründete Martin Behnke den Betrieb an genau diesem Ort. Mittlerweile ist die nächste Generation schon am Ruder.

Eine Schlachterei war schon seit den 30er-Jahren in dem Haus; Martin Behnke hat den Laden 1963 gemietet. Damals war das Haus noch unterteilt, und der Familienbetrieb musste mit halb so viel Platz auskommen. Der gemauerte Verkaufstresen wurde dann gegen eine moderne Kühltheke getauscht, das Geschäft kam ins Laufen, und der Betrieb begann auszubilden. „Wir hatten immer zwei Lehrlinge: einen im Verkauf und einen hinten in der Fleischerei. Das ist heute noch immer so“, erklärte Martin Behnkes Frau Dorothea.

In den 80er-Jahren kamen der Wochenmarkt und der Partyservice als weitere Standbeine dazu. In dem Imbisswagen auf dem Markt steht der Senior bis heute regelmäßig selbst. Außerdem kauften die Behnkes das Haus schließlich komplett und vergrößerten ihren Betrieb.

Am 1. Januar 2001 übernahm der Sohn Wolfgang den Betrieb – zu einem unglücklichen Zeitpunkt: „Das war genau sechs Wochen vor dem ersten BSE-Fall. Das drückte damals ganz schön auf die Stimmung“, erinnerte er sich. Aber die Behnkes schafften es, das Geschäft auch über diese Zeit hinweg zu führen.

Vor einigen Jahren erwarben Behnkes die EU-Lizenz zum Schlachten, denn der Betrieb verkauft überwiegend nur das, was er selber geschlachtet hat: „Das sind Tiere vom Bauern nebenan“, sagte  der Junior. Die Behnkes sind eine der wenigen Firmen, die in Neumünster noch schlachten. Der Junior leitet die Fleischerei gemeinsam mit seiner Frau Christiane und ist zufrieden, so wie es ist. „Wir freuen uns über die neue Fassade des Hauses und darüber, dass wir Jubiläum feiern dürfen“, sagte Wolfgang Behnke. Das sieht der Senior genauso: „Es ist schön, dass das Geschäft weiter geführt wird.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen