zur Navigation springen

Neumünster-Einfeld : 42-Jähriger mit Messer niedergestochen

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Der Täter ist bekannt, aber wieder auf freiem Fuß.

shz.de von
erstellt am 06.Jun.2016 | 16:07 Uhr

Neumünster | Ein 42-Jähriger ist am Samstagmorgen in Neumünster-Einfeld Opfer eines Messerangriffs geworden. Dabei wurde er schwer verletzt, teilt die Polizei am Montag mit.

Etwa gegen 2.25 Uhr bedrohte ihn eine Gruppe Jugendlicher in der Neuen Straße. Die Jugendlichen wandten sich an den 42-jährigen und dessen Begleiter. Man folgte dem 25-Jährigen und traf ihn der Dorfstraße an. Dort kam es zur Auseinandersetzung zwischen den beiden. Der 25-jährige stach dabei dem 42- Jährigen mit einem Messer in den Bauch. Danach flüchtete er.

Die bereits informierte Polizei konnte den Mann dann kurz darauf im Roschdohler Weg vorläufig festnehmen. Es handelte sich ebenfalls um einen Neumünsteraner, der der Polizei auch bereits bekannt war. Beide standen unter Alkoholeinfluss.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel wurde der Mann nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der 42-Jährige wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster eingeliefert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert