Eigentümer ermittelt : 40 gestohlene Räder zugeordnet

Mehr als 80 Fahrräder stellten Inga Friedrich (Foto, von links), Sebastian Schulz, Ralf Jacholke und Michael Griese im Juni gemeinsam mit weiteren Kollegen in zwei An- und Verkaufsläden in der Innenstadt sicher.
Mehr als 80 Fahrräder stellten Inga Friedrich (Foto, von links), Sebastian Schulz, Ralf Jacholke und Michael Griese im Juni gemeinsam mit weiteren Kollegen in zwei An- und Verkaufsläden in der Innenstadt sicher.

Im Juni stellte die Polizei rund 80 Fahrräder sicher – die Hälfte der Besitzer wurde inzwischen ermittelt.

von
27. August 2014, 08:30 Uhr

Neumünster | Es war ein großer Coup, der der Polizei vor wenigen Monaten gelungen war: In zwei An- und Verkaufsläden in der Innenstadt hatten Beamte im Juni mehr als 80 Fahrräder entdeckt, die aus diversen Diebstählen in Neumünster stammten.

Um die rechtmäßigen Eigentümer der Drahtesel zu ermitteln, hatte die Polizei kurz darauf alle Räder fotografiert und ins Internet gestellt – mit Erfolg. Wie Pressesprecher Rainer Wetzel gestern bekanntgab, konnten inzwischen rund 40 der 80 sichergestellten Fahrräder ihren Besitzern zugeordnet werden.

Die Eigentümer 36 weiterer Räder konnten bislang noch nicht ermittelt werden. Zur Identifizierung der Fahrräder bietet die Polizei weiterhin Bilder der Drahtesel zum Download über die Homepage der Landespolizei www.Polizei.Schleswig-Holstein.de an. Wer sein Fahrrad auf den Fotos wiedererkennt, wird gebeten, sich an das 1. Polizeirevier, Altonaer Straße 101, zu wenden. Die Beamten sind unter Tel. 9 45 11 38, per Fax unter 9 45 11 03 oder per E-Mail unter der Adresse Neumuenster.PRev01@polizei.landsh.de erreichbar. Anfragen und Hinweise zu den Fahrrädern nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen