Neumünster : 3500 Glückseier für den guten Zweck

Dr. Bernd Schmidt (von links), Anna Wiatrok, Christof Trautmann (beide VR Bank)und Rotarier Matthias Lau zeigen die bunten Glückseier und Plakate.
Dr. Bernd Schmidt (von links), Anna Wiatrok, Christof Trautmann (beide VR Bank)und Rotarier Matthias Lau zeigen die bunten Glückseier und Plakate.

Rotary Club Neumünster-Vicelin sammelt mit dieser Aktion Geld für ein neues Spielgerät für Kinder im Tierpark.

shz.de von
03. März 2018, 12:00 Uhr

Neumünster | Beim Blick nach draußen fühlt sich Ostern zwar noch weit weg an, aber der Rotary Club Neumünster-Vicelin erinnert mit seiner fünften Glücksei-Aktion daran. Ab Sonnabend kann man 3500 bunte Ostereier für den guten Zweck in vielen Geschäften der Stadt kaufen.

„Wir sind schon gefragt worden, wann diese Eier wieder kommen“, meinte Dr. Bernd Schmidt, amtierender Präsident des Rotary Clubs Neumünster-Vicelin. Fünf Euro kostet ein Glücksei, und jedes zehnte Ei verspricht einen Gewinn im Wert zwischen 20 Euro und 500 Euro. Ob man eines der 350 Gewinner-Eier mit der richtigen Losnummer in den Händen hält, kann man ab Ostersonntag, 1. April, im Internet unter www.rotary-glueckseisuche.de sehen. Abgeholt werden können die Gewinne gegen Vorlage des Glückseis vom 9. April bis zum 18. Mai in der Zentrale der Sparkasse Südholstein an der Kieler Straße 1.

Mit dem Erlös des Eierverkaufs finanziert der Serviceclub in diesem Jahr ein neues Spielgerät für Kinder im Tierpark Neumünster. „Es wird eine Wasserspielanlage neben dem neuen überdachten Grillplatz beim Geestbauernhof geben“, so Bernd Schmidt. Die Preise für die Anlagen gehen bei 10 000 Euro los.
Verkaufsstellen sind neben der Sparkasse unter anderem die VR Bank am Großflecken, in Tungendorf und Wittorf und der Servicepoint in der Holstengalerie. Zusätzlich gehen an den Sonnabenden vor Ostern, 10. und 24. März, Rotary-Freunde durch die Holstengalerie und verkaufen die Glücksbringer.
Die Preise wie zum Beispiel Smartphone, Fahrrad oder Übernachtungen auf Sylt haben Neumünsteraner Unternehmer und Privatpersonen gespendet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen