Christmas-Party: : 3500 Gäste feierten bis in den Morgen

  „Das ist eine Kultveranstaltung“: Jenny und Frank Enders aus Neumünster zeigen sich begeistert von der „Torpedo-Atmosphäre“.
1 von 1
„Das ist eine Kultveranstaltung“: Jenny und Frank Enders aus Neumünster zeigen sich begeistert von der „Torpedo-Atmosphäre“.

Die Weihnachtsfete des FC Torpedo gilt bei den Fans als Kult

von
20. Dezember 2015, 19:58 Uhr

Neumünster | Bewährte Party im neuen Holstenhallen-Ambiente: Der Sportverein FC  Torpedo  76 Neumünster hatte am Sonnabend zur traditionellen Christmas-Party in die Holstenhallen geladen. Tausende Partygäste, die eine unvergleichliche Atmosphäre schafften, feierten mit erfrischender Live-Musik der Band „Shout“ und zahlreichen DJs im neuen Forum und Foyer-Ost bis in die Morgenstunden.

Das gemischte Publikum zeigte sich dabei in bester Partylaune und hatte sichtbar Spaß und Lust auf laute Unterhaltung. Was einmal als kleine vereinsinterne Weihnachtsfeier beim FC Torpedo begann, hat sich inzwischen zu einer Kult-Party gemausert, die weit über die Stadtgrenzen hinaus Besucher anlockt. „Wir haben im vergangenen Jahr hier unsere Party-Premiere gefeiert und wollten auch 2015 unbedingt wieder dabei sein“, zeigten sich etwa Mareike und Imke Loop sowie Lena Reimers von der Torpedo-Party im neuen Ambiente begeistert.

Mit aktuellen Hits und musikalischen Klassikern riss die sechsköpfige Partyband die weit über 3 500 Gäste einer restlos ausverkauften Veranstaltung schon frühzeitig von den Plätzen. Zu den heißen Rhythmen tanzten und feierten ganz unkompliziert Sportler, Singles, Paare, Gäste aus der Politik und Wirtschaft und natürlich die FC Torpedo-Mitglieder. Um die Musik der „Torpedo-Diskjockeys“ zu erleben, war allerdings Geduld gefragt. Knackevoll – so präsentierte sich schon der Weg in das Foyer, wo Rock und Pop die Hüften der Partyhungrigen schwingen ließ. In einem ersten Mitternachtsfazit zeigte sich Festus Matthias Plieth vom Veranstalter mit der Resonanz und dem Verlauf der Party sehr zufrieden.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen