Bahnhof Neumünster : 23-Jähriger von Güterzug erfasst – tot

Die Ladenzeile am Bahnhof wird saniert. Die Geschäfte ziehen während der Bauarbeiten in Container auf den Adenauer-Platz.
1 von 2
Tödlicher Unfall am Bahnhof von Neumünster.

In Neumünster ist ein Mann vom Güterzug erfasst worden. Der 23-Jährige wollte offenbar den Bahnsteig wechseln und ging dafür auf die Gleise. Der Zugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

shz.de von
27. Oktober 2013, 17:46 Uhr

Neumünster | Ein 23-Jähriger ist am Samstagmorgen im Bahnhof von Neumünster ums Leben gekommen. Er wollte offenbar in der Nacht gegen 1.40 Uhr den Bahnsteig wechseln – und lief über die Gleise, als sich der Güterzug von Pattburg nach Maschen näherte. Der Zugführer leitete eine Schnellbremsung ein – doch der Zug erfasste den Mann. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 23-Jährigen feststellen. Die Bahnstrecke war von 1.40 bis 4.10 Uhr für den Einsatz gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die Kripo Neumünster geführt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert