21 Gruppen beim Marsch um Willingrade

Stolz und glücklich: Die Aktiven der  Feuerwehr Heidmühlen holten erneut  den Pokalsieg beim 28. Marsch um Willingrade. Foto: Voiges
1 von 1
Stolz und glücklich: Die Aktiven der Feuerwehr Heidmühlen holten erneut den Pokalsieg beim 28. Marsch um Willingrade. Foto: Voiges

shz.de von
08. Mai 2013, 03:59 Uhr

Willingrade. | Beim 28. Marsch um Willingrade konnte das Team um den stellvertretenden Wehrführer Jörg Hoyer am Sonnabend insgesamt 21 Wehren und Gruppen bei bestem Wetter willkommen heißen.

Auf einer Strecke von acht Kilometern mussten sich die Teilnehmer fünf Aufgaben stellen, die Geschick, Können und Teamgeist erforderten. Bei den zivilen Gruppen siegte schließlich der Arbeitskreis Willingrade vor der Gruppe Abteilung Senk-Spreiz-Fuß, den Braaker Fruunslüüd, den Landfrauen Groß Kummerfeld und der Tanzgruppe Willingrade.

Bei den Jugendwehren setzte sich das Team Stadtmitte I gegen die Gruppen Groß Kummerfeld I, Boostedt, Kummerfeld II und der Stadtmitte II durch.

Bei den aktiven Feuerwehrkameraden ging es zusätzlich noch um den Wanderpokal, der vom Ehrengemeindewehrführer Thomas Siersleben gestiftet wurde. Hier galt es, den Kameraden aus Heidmühlen den ersten Platz des Vorjahres streitig zu machen. Am Ende mussten sich die Wehren Groß Kummerfeld, Braak, Hasenkrug, Stadtmitte/Padenstedt, Gadeland, Kleinkummerfeld, Willingrade, Rickling, Boostedt und Daldorf jedoch wieder geschlagen geben. Endgültig behalten dürfen die Heidmühlener ihre Trophäe erst, wenn sie auch im nächsten Jahr gewinnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen