zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

16. Dezember 2017 | 09:05 Uhr

2096 Euro Schulden je Einwohner

vom

Neumünster hat unter den vier kreisfreien Städten die geringste Neuverschuldung / Nur kleine Gemeinden wie Tasdorf sind schuldenfrei

shz.de von
erstellt am 17.Aug.2013 | 07:26 Uhr

Neumünster | Wenn jeder Bürger - vom Säugling bis zum Senior - 2096 Euro an die Stadtkasse überweisen würde, wäre die Stadt auf einen Schlag ihre Schulden los. Das geht aus einer Erhebung des Statistikamts Nord hervor, das die Schulden der öffentlichen Haushalte in Schleswig-Holstein unter die Lupe genommen hat.

Danach stand Neumünster zum Stichtag 31. Dezember 2012 mit gut 161 Millionen Euro in der Kreide. Das ist eine Steigerung von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Neumünsters Kämmerer Oliver Dörflinger nahm damit deutlich weniger neue Schulden auf als seine Kollegen in Kiel (+16 Prozent; 536 Millionen Euro oder 2212 Euro Schulden pro Einwohner) und Lübeck (+4 Prozent), das mit 760 Millionen Euro oder 3599 Euro pro Kopf der negative Spitzenreiter im Land ist. Flensburg hat mit knapp 111 Millionen Euro oder 1238 Euro je Einwohner die geringsten Schulden unter den kreisfreien Städten, aber mit 17 Prozent die höchste Steigerungsrate bei der Neuverschuldung.

Im April erst hatte die Kommunalaufsicht Neumünsters Anstrengungen zur Haushaltskonsolidierung gelobt, zugleich aber die Höhe der Kassenkredite moniert. Man kann diese mit der teuren Überziehung des Girokontos vergleichen (der Courier berichtete). Zum Jahresende lagen die Kassenkredite bei 53,5 Millionen Euro. Per 30. Juni 2013 lagen sie bei 56,4 Millionen Euro, die Investitionskredite bei 103,8 Millionen Euro. "Aber das ist immer eine Stichtagsbetrachtung", sagte Dörflinger. Grundsätzlich sei die Stadt bemüht, die Fehlbeträge zu senken.

Insgesamt ist die Verschuldung der öffentlichen Haushalte weiter gestiegen. Zu den Ausnahmen gehören Neumünsters Umlandgemeinden Tasdorf (356 Einwohner) und Rendswühren (780 Einwohner): Beide sind schuldenfrei. Ein Negativbeispiel für die kleineren Gemeinden und Städte ist Trappenkamp, das bei 4957 Einwohnern und Verbindlichkeiten von mehr als 5,7 Millionen Euro auf eine Pro-Kopf-Verschuldung von 1153 Euro kommt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen